Archiv für den Monat: November 2015

Schwäbische Zeitung

Sonderveröffentlichung aus Schwäbische Zeitung, vom 21.11.2015

Zeit für die Patienten

LANGENARGEN Prävention steht im Vordergrund

Ein eingespieltes Team (von links): Sabrina Christ, Dr. med. Jana Lill und Regina Grabher.
Ein eingespieltes Team (von links): Sabrina Christ,
Dr. med. Jana Lill und Regina Grabher.

LANGENARGEN (gus) – Wer wünscht sich nicht einen Arzt, der Zeit hat und zuhört. Genau das will Dr. Jana Lill ihren Patienten bieten. In ihrer neuen Praxis in der Oberdorfer Straße 5 liegt ihr Tätigkeitsschwerpunkt neben der Diagnostik und Therapie allgemein internistischer Erkrankungen auf der Prävention und Behandlung ernährungsbedingter Erkrankungen.

„Es sind nicht immer Medikamente oder Nahrungsergänzungsprodukte notwendig, sagt Jana Lill, Fachärztin für Innere Medizin und Ernährungsmedizin.

„Viele Probleme lassen sich mit Änderungen der Essgewohnheiten und einem entsprechenden Maß an Bewegung beheben“, sagt Dr. Lill. Diese Gewohnheiten in ihrer Gesamtheit zu erfassen, zu ändern und zu optimieren, benötigt sehr viel Zeit. „Bei mir soll jeder die Zeit bekommen, die er dafür braucht.“

Ernährungsberatung in der praxiseigenen Küche gehören auch zum Angebot von Dr. Jana Lill.
Ernährungsberatung in der praxiseigenen Küche gehören auch zum Angebot von Dr. Jana Lill.

Besonders Patienten mit Gewichtsproblemen erhalten in ihrer Praxis nicht nur trockene Theorie, es wird auch gekocht und es können erste Erfahrungen mit verschiedenen Bewegungstherapien gemacht werden. „Das vermutet man hinter dem Schild einer Arztpraxis zunächst mal nicht“, sagt Dr. Jana Lill, „aber dieses multimodale Konzept ist in der Ernährungsmedizin heute etabliert“.

Wellness für den Körper
In Deutschland werden eine Reihe notwendiger medizinischen Leistungen von den gesetzlichen Krankenversicherungen nur subventioniert und nicht voll erstattet. Besonders Gewichtsreduktionsprogramme kommen dabei oft stiefmütterlich weg.

 Für Seminare steht ein separater Raum zur Verfügung.Fotos: Gunhild Schulte-Hoppe
Für Seminare steht ein separater Raum zur Verfügung.
Fotos: Gunhild Schulte-Hoppe

„Unabhängig davon möchte ich vermitteln, die Vorsorge nicht als Hürde zu sehen, die man nehmen muss, sondern als etwas, was man sich persönlich gönnt, um langfristig das Wohlbefinden zu fördern, ähnlich wie ein Wellnessangebot“, betont Dr. Jana Lill. „Wir sehen uns dabei als Wegbegleiter zu einer bewussten Ernährung indem wir die Sinne für Essen als Genuss schärfen wollen. Denn es gilt auch heute noch: Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen.“

Mit freundlicher Genehmigung der Redaktion Schwäbische Zeitung, zur Veröffentlichung.

Der original Artikel ist als PDF hier erhältlich.

Der Montfort-Bote

Sonderveröffentlichung aus Der Montfort-Bote, Langenargen, vom 20.11.2015

Zeit für die Patienten

Dr. med. Jana Lill: Ernährungsmedizinerin hat Praxis in Langenargen eröffnet

Koll_Lill_erschienen_Mobo_Page_1_Image_0001
Ein eingespieltes Team (von links): Sabrina Christ,
Dr. med. Jana Lill und Regina Grabher.

Wer wünscht sich nicht einen Arzt, der Zeit hat und zuhört. Genau das will Dr. Jana Lill ihren Patienten bieten. In ihrer neuen Praxis in der Oberdorfer Straße 5 liegt ihr Tätigkeitsschwerpunkt neben der Diagnostik und Therapie allgemein internistischer Erkrankungen auf der Prävention und Behandlung ernährungsbedingter Erkrankungen.

„Es sind nicht immer Medikamente oder Nahrungsergänzungsprodukte notwendig, sagt Jana Lill, Fachärztin für Innere Medizin und Ernährungsmedizin. „Viele Probleme lassen sich mit Änderungen der Essgewohnheiten und einem entsprechenden Maß an Bewegung beheben.“

Diese Gewohnheiten in ihrer Gesamtheit zu erfassen und sie zu ändern, im Sinne der Optimierung, benötigt sehr viel Zeit. „Bei mir soll jeder die Zeit bekommen, die er dafür braucht.“ Besonders Patienten mit Gewichtsproblemen erhalten in ihrer Praxis nicht nur trockene Theorie im Seminarraum, es wird hier auch gekocht und es können erste Erfahrungen mit verschiedenen Bewegungstherapien gemacht werden. „Das vermutet man hinter dem Schild einer Arztpraxis zunächst mal nicht“, sagt Dr. Jana Lill, „aber dieses multimodale Konzept ist in der Ernährungsmedizin heute etabliert“.

 

Wellness für den Körper

Dr. med. Jana Lill spricht über ihre Motivation ihrer Arbeit

Koll_Lill_erschienen_Mobo_Page_2_Image_0004
Dr. med. Jana Lill nimmt sich Zeit für ihre Patienten.
Fotos: Gunhild Schulte-Hoppe

Der Mensch ist von Natur aus sehr robust. Er kann lange ein Ungleichgewicht zwischen dem, was er braucht und dem, was er bekommt, tolerieren. Irgendwann aber läuft nicht das Fass über, sondern ist der Tank leer. Bis dahin schickt er Warnsignale, die aber oftmals nicht wahrgenommen oder verdrängt werden, weil sie zunächst mal nicht wehtun, wie z.B. ein Beinbruch. Erst, wenn sie die Qualität von Krankheiten angenommen haben, kommt der Arzt ins Spiel. Wir müssen aber in unserer heutigen Gesellschaft und dem darin ablaufenden Lifestyle wieder dahin kommen, dass wir zum Arzt gehen, um Vorsorge zu treffen, so, wie wir auch unser Auto zur Inspektion bringen, damit es pannenfrei schnell und viele Kilometer fährt. Das ist deswegen so wichtig, weil einerseits Krankheiten ernährungsbedingt entstehen können, aber auch ernährungsabhängig gelindert oder vermieden werden können.

Neben der Diagnostik und Therapie allgemein internistischer Erkrankungen möchte ich deswegen meinen Tätigkeitsschwerpunkt hauptsächlich auf die Prävention richten. In Deutschland werden jedoch eine Reihe der dazu notwendigen medizinischen Leistungen von den gesetzlichen Krankenversicherungen nur subventioniert und nicht voll erstattet.

Besonders Gewichtsreduktionsprogramme kommen dabei oft stiefmütterlich weg. Nach Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung über deren Notwendigkeit kann es von der Kulanz der jeweiligen Kasse abhängen, dass Kosten übernommen werden. Unabhängig davon möchte ich vermitteln, die Vorsorge nicht als Hürde zu sehen, die man nehmen muss, sondern als etwas, was man sich persönlich gönnt, um langfristig das Wohlbefinden zu fördern, ähnlich wie ein Wellnessangebot. Wir sehen uns dabei als Wegbegleiter zu einer bewussten Ernährung ohne, dass wir den Zeigefinger erheben oder strikte Verbote aussprechen, sondern indem wir die Sinne für Essen als Genuss schärfen wollen. Denn es gilt auch heute noch: Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen.

Mit freundlicher Genehmigung der Redaktion Schwäbische Zeitung/Der Montfort-Bote, zur Veröffentlichung.

Der original Artikel ist als PDF hier erhältlich.

Praxiseröffnung

PraxisAm 09.11.2015 öffnen wir unsere Praxistür für Sie.

Sie finden uns in zentraler Lage von Langenargen, in unmittelbarer Nähe zum Marktplatz und nur wenige Gehminuten vom Bahnhof entfernt.

Wir stellen Ihnen direkt an der Praxis Parkplätze zur Verfügung.

An den farbig markierten Sprechzeiten erkennen Sie, wann wir für Terminvergaben zu umfangreichen Untersuchungen oder für Beratungen und Schulungen zur Verfügung stehen.

Dr. med. Jana Lill und das Praxisteam